Tomaten- Bananen Salat mit Zimt-Pinienkernen

Bananen und Tomaten klingt etwas ungewöhnlich, harmoniert aber hervorragend wie mich die karibische Küche gelehrt hat! Ergänzt durch den knusper Effekt mit Zimt-Pinienkernen eine wunderbare Variation.

Zutaten (2 Port)

  • 1 reife Banane
  • 4 reife Tomaten ( z.B. Sorte Ochsenherz)
  • 1-2 Lauchzwiebeln in feinen Ringen
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 3 El Limettensaft, 2 El weißer Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Rohrzucker, Cayennepfeffer
  • 1 Msp gemahlener Koriander,  Curry Pulver ( z.B. Curry-Banane von UBENA)
  • 30 Pinienkerne, Zimt

Banane schälen in Scheiben schneiden und mit etwas Limettensaft beträufeln. Die Tomaten waschen, putzen und in Spalten schneiden. Gemeinsam mit den Bananenscheiben und den Lauchzwiebelringen in eine Schüssel geben.

Die Pinienkerne in eine Pfanne geben und ohne zusätzliches Fett bei mittlerer Hitze rösten. Vorsicht öfters wenden, da die Kerne leicht verbrennen! Sobald sie bräunen und kräftig duften mit dem Zimt bestauben, etwas salzen und aus der Pfanne nehmen.

Für die Vinaigrette Limettensaft und Essig verrühren. Kräftig mit den Gewürzen abschmecken und das Olivenöl unterschlagen. Die Vinaigrette über den Salat geben, vorsichtig mischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen, dabei 2–3 mal schwenken.  Den Salat auf Tellern anrichten und mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen.

Dazu schmeckt geröstetes Brot oder als leichtes Abendessen auch die Dill- Quark- Nocken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gerichte meiner Geschichte, Roter Teufel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s