Tagliatelle mit Kohlrabi-Estragon- Orangengemüse

handy 053

Nun ist es endlich soweit und das Projekt Garten hat die ersten Erträge gebracht. All das buddeln, jäten und pflegen hat sich gelohnt. Die gigantischen Salate wurden noch gemeinschaftlich, mit den Schnecken geteilt und verspeist aber die ersten Kohlrabi habe ich vehement verteidigt! Was soll ich sagen, der Kampf hat sich gelohnt und folgendes Rezept ist der Beweis! 🙂

 

 

handy 055Besonders die Kombination von Estragon, Senf und der fruchtigen Orange geben dem Kohlrabi ein außergewöhnliche leckeres Aroma!

Zutaten (2 Portionen)

Zubereitungszeit 30-45 min

  • 180-200 g Tagliatelle
  • 2 Kohlrabi (etwa 600g) mit den jungen Blättchen
  • 40 g Butter
  • 1 Tl groben Senf
  • 1 kleine Zwiebel fein gewürfelt
  • 50 ml Orangensaft
  • 150 ml Gemüsefond
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL frische Estragonblättchen
  • Salz,Pfeffer
  • etwas fein geriebene Orangenschale
  • 1 Prise Piment d’Espelette

Den Kohlrabi waschen, schälen und in ca 2 cm große Würfel schneiden. Die Blättchen waschen und in feine Streifen schneiden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und aufschäumen lassen,  die Kohlrabiwürfel darin glasig andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.  Die fein geschnittene Zwiebel zufügen und kurz mit anschwitzen. Mit dem Gemüsefond, dem Orangensaft aufgießen und den Senf zufügen. Den Kohlrabi garen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Die Tagliatelle nach Packungsanleitung garen. Nun die Sahne zu dem Kohlrabi hinzufügen und einmal aufkochen, danach die Hitze reduzieren und etwas eindicken lassen. Kohlrabiblättchen, Estragon, Orangenschale und Piment d`Espelette in die Sauce rühren. Die garen Tagliatelle hinzufügen, durch schwenken und nochmals fein würzig abschmecken.

Zusammen mit etwas frischem Estragon anrichten und vielleicht im Grünen genießen.:-)

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 30 min Gericht, Allgemein, Alltagsküche abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Tagliatelle mit Kohlrabi-Estragon- Orangengemüse

  1. Ralf Hauser schreibt:

    Das sieht ganz ganz toll aus. Mir aber leider zu kompliziert zum nachkochen. Wird also nie auf meinem Teller landen. 😦

    Gefällt 1 Person

    • ingahahnel schreibt:

      Lieber Ralf vielen Dank. So lecker wie es ausschaut ist es tatsächlich. Vielleicht startest du dennoch das Wagnis? So kompliziert ist es wirklich nicht, du könntest überrascht sein! Liebe Grüße

      Gefällt mir

  2. D.S.K schreibt:

    Liebe Inga, ich wäre nie auf die Idee gekommen Pasta mit Kohlrabi zu machen. Es ist aber einen Versuch wert, so wie es aussieht. Sehen toll aus, die violetten Dinger. Liebe Grüße Cornelia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s