Kokos- Cranbeeries „KEKSE- COOKIES oder PLÄTZCHEN“

img_20160606_103005.jpgWarum es nun zwingend Cookies heißen muss, eröffnet sich kaum meinem Verstand. So schlimm ist das Wort Keks nun auch nicht. Obwohl… auch dieses stammt vom englischen Wort cake ab. 🙂

Dann sind diese kleinen Glückseeligkeiten vielleicht Plätzchen, Gutsel oder oder oder ? Auf jeden Fall einfach kleine Sünde wert und der perfekte Begleiter für ein kleines Hungerloch am Nachmittag!

Zutaten (für ca. 20 Stück)

Zubereitungszeit: etwa 45 min

  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 180 g Mehl
  • ½ Prise Salz
  • 100 g Kokosraspel
  • 125 g getrocknete Cranberrys
  • Backpapier

Den Backofen auf 150°C Umluft (175°C E-Herd) vorheizen. Mit dem Handrührgerät die zimmer warme Butter zusammen mit dem Zucker etwa 8 Minuten cremig rühren. Das Ei zugeben und einarbeiten. Mehl, Salz, Kokosraspel mischen und unter die Buttercreme rühren. Zum Schluss die Cranbeerys einarbeiten.

2 Backbleche mit Backpapier auskleiden und nicht zu große Kekshäufchen mit !reichlich! Abstand setzen. Die Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen ca. 15–17 Minuten backen, herausholen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Notfallessen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s