Exotisch fruchtige Erbsensuppe

Blog 005 (13)

Dem Uraltklassiker „Erbsensuppe“ kann man mit verschiedenen Zutaten eine besondere Note verleihen. Die Mango bringt Süße und eine Indian – Curry Mischung das gewisse Etwas. Wenn man beachtet, dass die Erbsen am besten über Nacht eingeweicht werden, dann ist dieser sättigende Eintopf auch relativ schnell fertig. Obwohl ich auch bei diesem finde, dass er erst beim 2. aufwärmen so richtig zur Geltung kommt.

 

 

Zutaten (2 Personen)

  • 1 Zwiebeln
  • 100 g Karotten
  • 50 g Mango in ca. 1 cm große Würfel geschnitten
  • 100 g getrocknete Schälerbsen (über Nacht eingeweicht)
  • 2 EL Kokosöl
  • 1/2 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL milder Curry (z.B. Indian Curry von Ubena)
  • 3/4 l Gemüsebrühe
  • 300 g geschälte Kartoffel
  • 1/2 EL Bio-Orangenschale
  • 1 EL Limettensaft
  • Salz, Pfeffer

Die eingeweichten Erbsen abschütten und in leicht gesalzenem Wasser etwa eine Stunde vorgaren. Zwiebel und Karotten schälen und in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden. Mit den geschälten Kartoffeln genauso verfahren. Das Gemüse in einem ausreichend großem Topf in dem Kokosöl andünsten und mit dem Curry- und Paprikapulver bestäuben. Die Mischung kurz anrösten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die vor gegarten Erbsen, ohne das Kochwasser, zufügen und alles zusammen 20 min auf mittlerer Flamme garen. Dann die Mango, die Orangenschale und den Limettensaft zufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ist die Suppe noch zu dickflüssig einfach mit etwas Brühe oder Wasser verdünnen, bis sie die gewünschte Konsistenz erhält. Zusammen mit frischem Chapati oder Naan Brot auftragen und dem Genuss steht nichts mehr im Wege.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gerichte meiner Geschichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s