Kräuter-Kaiserschmarren mit Champignons

blog 003 (10)

 

Ein weiteres wunderschönes, schnelles und leckeres Herbstgericht aus der Kategorie Wald und Wiese!

 

 

 

 

Zutaten (2 Personen)

  • 400 g bevorzugt braune Champignons
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 Zwiebel (fein gewürfelt)
  • 1 Pack TK Kräutermischung (oder ca. 1-2 Bd frische Kräuter aus dem Garten)
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch
  • 100 ml Mineralwasser
  • 140 g Mehl
  • Salz, Pfeffer und eine Prise Muskat
  • 3-4 El Butter
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Frischkäse Natur

Die Pilze putzen und in dicke Scheiben schneiden. Die Zuckerschoten diagonal halbieren. Frische Kräuter waschen, verlesen und fein wiegen. Die Pilze in 1-2 El Butter bei starker Hitze anbraten. Zwiebelwürfel später zufügen, alles mit Salz sowie Pfeffer würzen und kurz mit braten. Die Pilzmischung mit der Gemüsebrühe  ablöschen und etwas einkochen lassen. Zum Ende den Frischkäse zufügen und weitere 5 Minuten leise mit köcheln. Das fertige Pilzragout abgedeckt beiseite stellen.

In der Zwischenzeit die Eier trennen. Eigelbe mit der Milch , dem Mehl, etwas Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Eiweiße und
1 Prise Salz steif schlagen. Eischnee und 2/3 der Kräuter unter den Teig heben. 2 El Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, Teig zugeben und 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Schmarren wenden, weitergaren und zum servieren mit 2 Gabeln zerrupfen.

Pilzragout nochmals abschmecken, erhitzen und gemeinsam mit dem  Schmarren anrichten und mit den restlichen Kräutern bestreut servieren.

Tipp

Champignons sind die einzigen Pilze, die gut roh genossen werden können, zum Beispiel als Salat. Der braune Champignon ist eine spezielle Züchtung. Er ist weniger druckempfindlich und intensiver im Geschmack.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltagsküche, Gerichte meiner Geschichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kräuter-Kaiserschmarren mit Champignons

  1. dsk schreibt:

    Das mag ich auch sehr gerne. Danke für die Inspiration.

    Gefällt mir

  2. ReFu schreibt:

    Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, Kaiserschmarren einmal herzhaft zuzubereiten. Danke für den Tipp, war echt super lecker 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s