Kräuterflädle mit Champignons, Blattspinat und Schafskäse

blog 001 (5)Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist sind viele meiner hier vorgestellten Gerichte vegetarisch und relativ simpel in der Zubereitung. Natürlich für den einen mehr und den anderen weniger! Ich bin einfach der Meinung, dass nicht immer Fleisch oder Fisch auf den Teller gehören und unsere Natur so viele Leckereien bereit hält, das es absolut reicht 1-2 mal die Woche Fleisch und Fisch zu genießen. Auch bleibt mir so die Möglichkeit für gute und Artgerechte Haltung ein paar Cents mehr zu investieren.- Wir sollten den Tieren die Ehre erweisen, sie bis ins Letzte zu verwerten, nichts zu verschwenden oder als selbstverständlich zu erachten. – Wenn bessere Haltungsbedingungen, mit etwas mehr Geld zu bewerkstelligen sind, bin ich froh auch einen Teil dazu beitragen zu können. Ich möchte ein gesundes Verhältnis zum Fleischverzehr behalten und es auch ehrlich nicht missen.

Zutaten (1 Person)

  • 70 g Mehl ( Dinkel oder Weizen)
  • 1 Ei
  • 150 ml Milch
  • 1 EL gemischte Kräuter fein gewiegt
  • 1 Msp Salz, 1 Tel Tomatenflocken nach Wunsch
  • 1 Msp Backpulver
  • 100 g TK Blattspinat aufgetaut und abgetropft
  • 50 g Champignon in Scheiben
  • 1/2 kleine Zwiebel fein gewürfelt
  • 60 g Schafskäse zerbröckelt
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Asafoetida
  • 2 EL Butter
  • 1/2 Tomatenstern als Garnitur mit etwas Schafskäse füllen

blog 002 (5)

Für den Flädlesteig, die Eier mit einer Prise Salz schaumig aufschlagen. Dann langsam die Milch unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und einarbeiten. Mit den Gewürzen pikant abschmecken und die Kräuter einrühren. Den Teig abgedeckt etwas ruhen lassen.

In einem Topf 1 EL Butter zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig angehen lassen. Die Champignonscheiben zufügen und mit anbraten, Spinat zerpflücken und zufügen. Kräftig mit den Gewürzen abschmecken und erhitzen. Den zerkrümelten Schafskäse zufügen und die Masse einmal aufkochen, abschmecken und abgedeckt zu Seite stellen. Der Schafskäse sollte etwas schmelzen und die Spinatmasse ein wenig binden.

In einer beschichteten Pfanne 1 Tel Butter erhitzen und ca. die Hälfte des Teiges zu einem Flädle ausbacken. Diesen auf einem Teller mit Folie abgedeckt warmhalten und den 2. Flädle in der restlichen Butter ausbacken. Es können je nach Pfannengröße auch 3 Flädle werden. Ganz nach euren Vorlieben über die Dicke und Größe der „Pfannkuchen“.

Zusammen mit dem Champignon – Spinatragout anrichten. Nach Lust mit der Tomate garnieren und die Seele baumeln lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 30 min Gericht, Alltagsküche abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s