Nie wieder Alkohol!

Der Alkohol  und ich waren sehr lange die besten „Freunde“, bis ich 2010 verstand das es mein Untergang sein wird, wenn ich weiter an dieser „Freundschaft“ festhalte. Ich beschloss etwas zu ändern und natürlich hatte ich unbeschreibliche Angst denn:

Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut. (Arthur Schnitzler)

aber ich freute mich auch auf Das danach! Es konnte ja nur besser werden. Hätte ich folgendes Sprichwort gekannt und daran geglaubt, ich weiß nicht was heute wäre:

Freue dich nicht über den, der geht, ehe du den siehst, der kommt. (Ägyptisches Sprichwort)

Der Alkohol ging, ich gewann an Lebensqualität und Vertrauen in mich und meine innere Kraft. Genoss meine „Überlegenheit“ und übersah die schleichende Gefahr, welche mich immer stärker in Ihren Bann zog. Meine, bis dahin schlummernde, Essstörung eskalierte und brach mit aller Macht aus.

Auch diesen Kampf stellte ich mich! In dem Glauben es schaffen zu können, da der Alkohol ja auch gegangen war. 5 Jahre lang kein Bedürfnis und kein Verlangen. Aber dieser Wolf in mir schlief, er war nicht weg und vor kurzem meldete er sich mit all seiner Macht und einem schier unstillbaren Verlangen. Ich wollte trinken! Nicht mehr kämpfen, einfach aufgeben und ich war mir sehr wohl bewusst, das dies ein Weg ohne Wiederkehr gewesen wäre.

Skills und Achtsamkeit haben mich  geschützt. Ich habe gelernt für solche Situationen einen Notfallplan zu haben und diesen auch einzusetzen. Fertigkeiten welche mir Luft zum überlegen verschaffen. Eins ist bei meinen Süchten gleich „Ich muß  Zeit überbrücken!“ damit das Verlangen, das Gefühl kleiner werden kann. Damit ich später herausfinden kann, was ich eigentlich wirklich wollte.  Meine Skillskette für Hochanspannung egal ob Ess- oder Alkoholthematik ist zur Zeit folgende:

Von Punkt 1 zu Punkt 5 verging eine ganze Weile aber in dieser Zeit ließ die Anspannung nach und ich konnte mich wieder auf mein Ziel fokussieren.

Um neues in unser Leben zu bringen, ist es wichtig, die Komfort Zonen zu verlassen. Wir müssen etwas aufgeben um an Neues zu kommen. Auch wenn der Weg erst einmal düster, einsam und unsicher ist. Es darf uns nicht davon abhalten weiterzugehen.

Nie wieder Alkohol, egal wie hart die Zeit gerade ist. Aufgeben kommt nicht in Frage. Ich werde alle meine Süchte aufgeben um „Neues“ in meinem Leben  willkommen zu heißen. Der Weg dahin ist mein Erfolg.

Seit gnädig mit Euch und findet auch das Gute in schwierigen Situationen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meine Philosophie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Nie wieder Alkohol!

  1. dsk schreibt:

    Sehr mutig, das zu posten. Glückwunsch und halte durch.

    Gefällt mir

    • ingahahnel schreibt:

      Ich danke Dir! Den Mut dafür musste ich erst finden, dass war ein längerer Prozess. Ich bin mir nun aber sicher, dass der Schritt richtig war. „Ich kann nur gewinnen!“ Kritik führt zu Veränderung, gibt neue Anstöße und liebe Worte geben mir die Kraft nicht aufzugeben!

      Gefällt mir

  2. Lichtfarben schreibt:

    Ich wünsche dir soviel Kraft wie du brauchst.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s