Strudel vom grünen Spargel und gekräutetem Quark

Blog 021Wenn schon Spargelzeit ist, dann koste ich diese auch in allen Zügen aus! 🙂

Zu meinem Strudel gab es ein Tomaten Pilz Carpaccio,  mit Pistazien Öl und Apfelessig. Ein wunderbares Mittagessen auch an heißen Tagen, wo man weder Fleisch noch Fisch vermisst.

 

 

Zutaten (2 Pers)

  • 60 g Mehl
  • 2 EL Pistazien Öl (alternativ ein Neutrales Öl)
  • 3 EL lauwarmes Wasser, 1 Prise Salz
  • 200g grüner Spargel
  • 100 g Quark
  • 1-2 EL Kartoffelpüree Flocken (bei Bedarf)
  • 1 EL frische Zitronenmelisse sowie frischen Zitronenthymian
  • 1 Ei getrennt (Eiweiß zu steifem Schnee geschlagen)
  • Salz, Piment d’espelette (alternative Cayenne Pfeffer)
  • etwa 1 EL flüssige Butter
  • schwarze Zwiebelsamen ( nach Geschmack aber nicht zwingend notwendig)

Teig

Einen Topf mit heißem Wasser füllen und stehen lassen. Mehl, Salz, Wasser und Öl in einer Schüssel  zu einem weichen, geschmeidigen Teig kneten. Eine Kugel formen und auf einen Teller geben. Zum Ruhen den Topf mit heißem Wasser ausgießen und über den Teig  stülpen. Etwa 30- 45 min rasten lassen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auskleiden.

Füllung

Den Spargel nur am unteren Drittel schälen, in ca. 1 cm große Stücke schneiden und bißfest garen ( Tipp), abtropfen und erkalten lassen. Den Quark, das Eigelb  und die feingewiegten Kräuter  miteinander vermengen, würzen und abschmecken. Die Spargelstücke unterziehen, falls die Masse zu flüssig erscheint ein paar Kartoffelpüree  Flocken zum binden unterziehen. Zum Schluss das steife Eiweiß unterheben und nochmals abschmecken.

 

Den Strudelteig  NICHT nochmals durchkneten (damit er elastisch bleibt) sondern gleich auf einem bemehlten Geschirrtuch zuerst flach drücken, dann ausrollen, immer wieder  mit Mehl bestäuben und zum Schluss über den Handrücken „ziehen“. Er ist dünn genug wenn man das Muster des Tuches durchscheinen sieht! 🙂

Die Füllung auf  dem Teig verteilen,dabei einen Rand frei lassen. Teig mit Hilfe des Tuchs aufrollen.Strudel auf das Backblech setzen, mit der Butter bestreichen und den schwarzen Zwiebelsamen bestreuen. Bei 200°C  im Backofen circa 20-25 Minuten backen.

Viel Erfolg und nur Mut beim ziehen des Teiges. 🙂

 

Tipp

Es kann nur der kochen, dem es gelingt, Spargel ohne Zutat in wonnigster Vollendung aufzutischen“

Lucius Licinius Lucullus

Ganz so, ist ja nun nicht aber schon damals ehrte man einfach dieses Kaisergemüse und kultivierte sein Zubereitung.

Ich koche den Spargel in wenig und leicht gesalzenem Wasser. Gerne mit einem Stück Butter und eine Prise Zucker, um eventuell vorhandene Bitterstoffe des Spargel zu neutralisieren. Da Zitrone nicht nur säuert sondern auch bleicht, füge ich sie nur bei weißem Spargel hinzu. Der entstandene Fond ist eine wunderbare Basis für Suppen, Soßen und Ragouts sowie auch ein guter Bestandteil von Vinaigrettes.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s