Zwischen Stadt und Land

„Wer mit sich in Frieden leben will, muss sich so akzeptieren, wie er ist.“

Hallo zusammen 🙂

wie schnell doch die Zeit vergeht, wenn man sie mit Menschen teilen darf, die einen mögen so wie man ist ohne zu fordern oder verändern zu wollen. Meine Freundin Uli ist so ein Mensch, nein eigentlich ist Sie mehr … ich würde sagen sie ist eine Seelenverwandte. Im ländlichen Bayern bei guter Bio- Luft, gaaaanz viel Ruhe und echt hervorragendem Essen konnte ich die Seele baumeln lassen. Ich hatte das holde Glück, seit einer gefühlten Ewigkeit, wenigstens eine himmlische Nacht zu schlafen, wie ein kleines Baby.

Ob es nun an dem guten Essen beim Griechen lag oder wahrlich an der Luft ist dabei auch ziemlich egal. Nur eines ist auffällig, selbst nach unserem Besuch bei einem fantastischen Thailänder am Sonntag, war mein Geldbeutel kaum geschrumpft. Ich war einfach glücklich, papp-satt und wohlig zufrieden durch die topfrischen Zutaten und das hervorragende Handwerk.

Da können sich die Großstädter ruhig eine scheibe abschneiden. denn wer sagt denn, das Gut immer gleich Teuer sein muss.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s